Herzlich willkommen bei "MühlenWetter", Mühlenmodellbau, Wetter, Holz- u. Drechselkunst Strick-u .Häkelarbeiten
 Herzlich willkommen bei"MühlenWetter", Mühlenmodellbau, Wetter, Holz- u. DrechselkunstStrick-u .Häkelarbeiten

Meine Modelle und Exponate Teil 3

Windmühlen

 

157 Bilder- Nummern für die Seiten Teil 1a, 1b, 2, 3 und 4

An die  80 Modelle  von historischen Werkzeugen und Mühlen entstanden in unserer Werkstatt  bzw. Exponate von orig. Mühlen  haben wir durch  Überlassung erworben.

Unsere Funktionsmodelle sind ausschließlich so konzipiert, daß sie nur mit den Naturelementen Wind, Wasser u. Muskelkraft, also ohne Hilfsmittel sprich Motörchen, funktioneren. Die Motörchen brauchen ja auch Energie sprich Strom. Und der wird ja wiederum vom Mühlen mit natürlichenm Antrieb erzeugt.

 

Aber zuvor gab es auch schon Hilfsmittel und Werkzeuge.

 

Auch haben wir durch Schenkung

einige Mühlen wie Kaffemühlen bzw. Handmahlwerk

erworben.

 

 

Sie befinden sich hier auf der Seite Windmühlen.

 

> > > > > hier geht's zu den Wassermühlen

 

> > > > > hier geht's zu den Göpelmühlen

 

 

 

Bild 136

Die Lichtmühle, auch bekannt als Radiometer, Sonnenmühle oder Lichtrad, fasziniert die Menschheit bereits seit über 140 Jahren durch Ihr einzigartiges und faszinierendes Erscheinungsbild.

Der Aufbau der Lichtmühle  ist recht einfach: Ein Glaskörper enthält ein Flügelkreuz, welches drehbar auf einer Nadel gelagert ist. Die 4 Flügel sind auf je einer Seite geschwärzt. Im Inneren des Glaskörpers ist bei der Herstellung ein schwaches Vakuum erzeugt worden.

Wenn nun Wärmestrahlung der Sonne oder einer starken Halogenlampe auf die Flügel trifft, dann werden die dunklen Seiten der Flügel sich stärker erwärmen als die helle, reflektierende Seit. Die Wärmeenergie, die dabei freigesetzt wird, erwärmt die Gasmoleküle in der näheren Umgebung. Durch ihre thermische Bewegung übertragen sie einen Teil ihres Impulses auf die Flügel (Gasdruck), wodurch ein Drehimpuls erzeugt wird. Das Flügelrädchen beginnt sich zu drehen!

 

Bild 36)

Wir werden immer wieder darauf angesprochen, ob wir Mühlrn auch reparieren und restaurieren.

Ja, das tun wir. Dieses Modell wurde uns überlassen, wir haben es reapriert und es ziert nun unseren Garten. Danke für den Spender.

 

Bild 37)

Die Fluttermühle, von den Holländern schon vor ca 400 Jahren erfunden, dient diese Mühle zur Be- bzw. Entwässern der Polder.

 

Bild 38)

Fluttermühla (Indoor- Modell )

 

Bild 39)

Das Western- Rad, auch Westernmil genannt

 

Bild 50)

Griechische Windmühle. Sie gehört mit ihren vielen Seheln zu den Schnellläufern.

Bild 40)

Westernrad. Schom um 1885 was es ein Engländer der ein solches Rad baute, Schon damals erzeugte er Strom.

 

Bild 41)

Westernrad (kleines Indoor- Modell )

 

Bild 132

Mittelalter -Der Ursprung waren mit Tannenreisig verzierte, oben zusammen gebundene Stäbe, zwischen denen man Lichter stellte. Das so in der dunklen Jahreszeit ins Innere des Hauses gebrachte Licht sollte das Böse fernhalten. In Anlehnung an die im Bergbau verwendeten Göpelmühlen wurde die obige Konstruktion mit einem Windflügel versehen, welches durch die Wärme der Feuerlichter  die Achse mit den Drehtellern in Bewegung setzte. Das war für die Bergleute aus dem Erzgebirge ein Zubrot in der arbeitsarmen Winterszeit. So kann man die Zeit um 1830 als die Erfinderzeit der Advents- Pyramide ansehen. In der heutigen Form ist die Pyramide in die Kadegorie der Auftriebsläufer einzuordnen.

Bild 133

Windturbine; hier wird sie eingesetzt als Windmesser

Bild 42)

Persische Windmühle. Viele tausend Jahre alt, aber noch heute in der Gegend von Iran usw. anzutreffen.

 

Bild 44)

Wind- Rotoer. Dieses Modell hat historische Wurzeln. Es arbeiten windrichtungsunabhängig.

 

 

Bild 45)

Wind- Rotor ( Out- u. Indoor- Modell )

 

 

Bild 134

Wind- Rotor;

Diese Weiterentwicklung nutzt den antreibenden Wind zweimal, zum einen beim eintreten links und in der Schale hinten umgelenkt in die gegenüberliegende Schale

Bild 135

Wind- Rotor;

hier als Schalen- Rotor, der am häufigsten eingesetzter Windmesser

Bild 43)

Chinesische Windmühle. Hierbei hat man sich Segel von Schiffen zu Nutze gemacht. Interessant ist, daß die rückläufigen Segel aus dem Wind gedreht werden, eine Technik, die nur von den Chinesen bekannt war.

 

 

 

 

Bild 46)

Windspiel, ein eigenes Modell, inspiriert durch die historische Chinesische Windmühle.

eind- Mühle; Seitenwände hier im Modell offen, mit einem Mahlwerk. (funktionierendes Outdoor- Modell)

 

 

Bild 47)

Bockeind- Mühle; Seitenwände hier im Modell offen, mit einem Mahlwerk. (funktionierendes Outdoor- Modell)

 

 

Bild 48)

Die Bockwindmühlen, wie der Name es schon sagt, ist gelagert auf einem Untergestellt,einem Bock. Der ganze Mühlenkasten konnte so in den Wind gedreht werden. Anfang waren diese Mühlen nur mit einem Mahlgang bestückt.

 

 

Bild 49)

Turm- Windmühle, sie ist Nachfolger der wandanfälligen Bockwind- Mühlen. Dieses Modell ist ein Geschenk von Matthias Koch fehlende und schadhafte Teile wurden von  restauriert

 

Bild 51)

Holländer- Mühle, aus Streichhölzern gebaut. Danke für das wunderschöne Geschenk eines Mühlenausstellunges- Besuchers.

Bild 52)

Die Holländer- Mühle. Sie gehört quasi zu den Turm- Windmühlen, bei denen sich nur noch die Haube in den Wind gedreht werden musste. (funktionierende Aussenmodell).

Bild 53)

Holländer Mühle (Indoor- Version)

Bild 54)

"Moulin Rouge" , eine bekannte Mühle, die nie eine Mühle war und ist. Übrigend im gleichen Jahr gebaut wie der eifelturm, Zur Weltausstellung im Jahr 1894 ?

Bild Nr. 57

Moderne Windkraft- Anlage (Kleines Indoormodell

Bild 55)

Windkraftanlge, die geht bei Freilicht- Ausstellungen auf Wanderschaft.

Bild 56)

Moderne Windkraftanlage. Dieses funktionierende Modell steht im Modellbahnhof Stockheim

Bild Nr. 58

Große Windmühle

Bild Nr. 157

Scheunen- Windmühle, auch Schubertsche Windmühle, nach seinen Erbauer und Erfinder genannt. Das eine Windrad (an der Stirnseite) treibt den Aufzug an, das seitliche das Mahlwerl. Die Mühle wurde vor denm Verfall gerettet und steht nun in Saalow i.d.N. von Dresden.

Hier finden Sie uns

Mühlen- und Modellbaufreun(n)de Ober- Mockstadt

Modellbau
Feldstr. 6a
63691 Ranstadt

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

 

+49 6041 5284 +49 6041 5284

 

Mobil: 01707120798

 

eMail:

wetterfrosch.ranstadt@t-online.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
©MühlenWetter